Sicherheit für höheren Sicherheitsbedarf nach DIN EN 1627–1630 RC2, RC2 N

Der Gelegenheitstäter versucht zusätzlich mit einfachen Werkzeugen wie Schraubendreher, Zange und Keilen, das verschlossene und verriegelte Bauelement aufzubrechen. Für Erdgeschossfenster und Fenster im Keller und Souterrain sowie Balkontüren empfiehlt die Kripo den Einsatz von Fensterelementen gemäß Widerstandsklasse RC2. Das allseitige Beschlagsystem mit Achtkantverschlussbolzen und Stahlschließblechen am Rahmen bietet in Verbindung mit einem abschließbaren Fenstergriff hohe Sicherheit.

Anforderungen:

  • allseitiger Beschlag mit Achtkantverschlussbolzen + mind. 7 Sicherheitsschließbleche
  • Fenstergriff 100 Nm abschließbar und Anbohrschutz
  • RC2: Sicherheitsglas P4A nach EN 356; RC2N: keine Verglasung vorgeschrieben
  • Sicherheitsverglasung verklebt mit Spezialkleber
  • normgerechte Montage zwingend erforderlich!




Durch qualifizierte Schulungen zur Herstellung von einbruchhemmenden Fenstern und Fenstertüren, die Winkhaus bei uns durchführt, können systemgeprüfte Elemente im Lizenzverfahren der Fa. Winkhaus mit Gutachtlichen Stellungnahmen gefertigt werden. Dies ermöglicht uns, einbruchhemmende Fenster nach DIN EN 1627–1630 in verschiedenen Sicherheitsstufen zu produzieren.